Programm „Fit durch den Winter“ für die Gesundheit der Mitarbeitenden der PRAML Group

„Fit durch den Winter“ heißt es seit November bei der PRAML Group, zu welcher PRAML, PRAML Energiekonzepte, wattline und CITYWATT gehören. Katja Hartl, Bereichsleiterin Human Resources der PRAML Group, hat mit ihrem Team ein buntes Programm zusammengestellt: „Mit monatlichen Themenschwerpunkten bieten wir in abwechslungsreichen Kursen, Workshops und Challenges vielseitige Angebote für unsere KollegInnen.“ Die Kurse werden von ausgebildeten TrainerInnen geleitet und finden ganz coronakonform über die Plattform Microsoft Teams statt. „Egal wo die Leute sitzen, ob im Home Office oder im Büro in einem unserer sechs Standorte, hier kann jeder mitmachen!“, freut sich Katja Hartl.

Wir kennen es alle: sei es während der Arbeit, beim Arzt im Wartezimmer oder im Auto: Wir verbringen sehr viel Zeit im Sitzen. Spätestens wenn es im Rücken zwickt, der Nacken schmerzt und die Beine schwer werden, sollten wir etwas tun. Der menschliche Körper ist nicht für dauerndes Sitzen gemacht und Mediziner sind sich einig, dass diese Haltung der Gesundheit schadet. Da ist ein Ausgleich natürlich umso wichtiger, was auch Ulrike Schneider, Managerin Human Resources bei der PRAML Group, die die Aktion mitorganisiert hat, ein Anliegen ist: „Die Angebote wurden bewusst gewählt, um die KollegInnen auf ihre Gesundheit aufmerksam zu machen. Meistens können Fehlhaltungen oder Schmerzen schon durch einige Bewegungen behoben werden.“ Auch Christine Peter, Mitarbeiterin Finanzbuchhaltung/Abrechnung bei wattline, freut sich über das Programm: „Ich finde es super, dass die PRAML Group ihren Mitarbeitern in diesem Winter ein abwechslungsreiches Sportprogramm anbietet. Da ich gerne Sport mache und was Neues ausprobiere, habe ich begeistert an den einzelnen Kursen teilgenommen. Hier habe ich viele neue Übungen und Tipps erhalten, die ich in den Alltag bzw. in mein eigenes Workout integrieren kann“.

In der Rückenschule mit Robert Weindl sagt die PRAML Group den Rückenschmerzen den Kampf an! Hier lernten die Teilnehmenden in einem professionellen Training mit Mobilisation, Kräftigung und Entspannung wie sie Rückenbeschwerden vorbeugen können und wie ihr Alltag rückengerechter wird.

„Fit in nur 15 Minuten“ ist das Motto der Aktiven Pause mit Robert Weindl, die aufgrund der Beliebtheit bei den Mitarbeitenden bis zum März verlängert wurde. Die Mittagspause lässt sich damit ganz gezielt für die aktive Förderung der Gesundheit und der Vorbeugung von Verspannungen nutzen. So wird das eigene Wohlbefinden und die Leistungs- sowie Konzentrationsfähigkeit verbessert. Auch Manuel Kölbl, Service Desk Manager bei wattline, ist begeistert: „Die Übungen sind ein guter Ausgleich zu meiner sitzenden Tätigkeit vor dem Bildschirm. Mein Rücken und meine Augen freuen sich jede Woche auf die Übungen in der Aktiven Pause!“

Bei der Schritte-Challenge ist die Belegschaft der PRAML Group zwischen 8. November und 6. Dezember 2021 gegeneinander angetreten. Als Ziel hat sich die ganze PRAML Group in Summe 6,1 Millionen Schritte vorgenommen – also von Ruderting bis zum Nordpol. Insgesamt haben 32 Personen teilgenommen, die in Summe unglaubliche 6.259.823 Schritte geschafft haben. Mit weitem Abstand und insgesamt 757.327 Schritten hat Martin Rodler, Servicemanager Energiebeschaffung bei wattline, die Challenge eindeutig für sich entschieden. Als Preis hat Martin einen 60,-€ Gutschein von Sport Jakob erhalten. Wir gratulieren ganz herzlich!

Den Arbeitsalltag hinter sich lassen, zur Ruhe kommen und gleichzeitig Körper und Geist stärken – das ist das Ziel vom Business Yoga mit Tanja Kinateder. Business Yoga ist Yoga für Jedermann und für alle Altersklassen der perfekte Ausgleich zur beruflichen Tätigkeit. „Das Business-Yoga mit Tanja war sehr entspannend und eine Wohltat für meinen Rücken – perfekt für den Übergang zwischen Schreibtisch und Couch. Jede Woche habe ich gemerkt, wie gut es mir tut“, sagt Claudia Angloher, Event Marketing Managerin bei der PRAML Group.

Ebenso wie tägliches Sitzen, gehört Stress für einen Großteil von uns zum täglichen Leben dazu und ist bei vielen Leuten nicht vom Alltag wegzudenken. Doch wenn der Terminkalender überquillt, die To-Do-Listen kein Ende mehr nehmen und man von Meeting zu Meeting hetzt, kann das auf Dauer schnell ungesund und belastend für Körper und Geist werden. Aber das muss nicht zwingend so sein, denn einen gesunden Umgang mit Stress kann man lernen. Für Katja Kraxenberger, Servicemanagerin Energiebeschaffung bei wattline, war auch das die Motivation, am Impulsworkshop Stressmanagement mit Robert Weindl teilzunehmen. „Aus dem Vortrag konnte ich einige hilfreiche Sachen für mein Arbeitsleben, aber auch für Zuhause mitnehmen, sagt sie. Auch Julia Hecht aus dem Wechselprozessmanagement bei wattline freut sich: „Ich habe mich zum Workshop Stressmanagement angemeldet, um Tipps zum besseren Umgang mit Stresssituationen zu erhalten. Der Workshop war sehr informativ. Wir haben nicht nur gelernt, wie Stress entsteht, sondern auch wie dieser durch persönliche Faktoren individuell verstärkt wird. Besonders die Atemübungen zur Stressreduktion finde ich sehr hilfreich und werden sicherlich Anwendung in meinem Alltag finden.“

Karin Lechner, Abteilungsleiterin Energiebeschaffung bei wattline, ist Fitnesstrainerin mit B-Lizenz, zertifizierte BodyCROSS Funktional Fitnesstrainerin und HIITup! Instructor bringt beim BodyCross die Teilnehmenden das ganze Jahr über ordentlich zum Schwitzen! Beim Bodyweighttraining geht es um den optimalen Einsatz des eigenen Körpergewichts, beim Zirkeltraining in der Gruppe ist ein hoher Spaßfaktor garantiert und beim Core Training wird die aufrechte Körperhaltung zur Stärkung der Wirbelsäule trainiert. „Egal, ob live vor Ort oder über Teams, BodyCross macht in der Gruppe einfach Spaß und man trainiert mit gezielten Übungen die eigene Kondition“, sagt Verena Steinhofer, Innendienst eMobility bei CITYWATT.

„Es freut uns sehr, dass das Programm bei unseren Mitarbeitenden so gut ankommt und, dass sie von den vielen Übungen und Tipps für ihre Work-Live-Balance und für die eigene Gesundheit profitieren. Weitere Angebote sind in Planung“, sagt Katja Hartl.

Robert Weindl

Inhaber von „Wohlleben – Der Praxis für Bewegung und Gesundheitsförderung“. Für Robert bedeutet Bewegung die Grundlage um gesund zu werden und zu bleiben. „Denn nur so bleiben unsere Muskeln, Knochen, Sehnen, Bänder, sogar unser Gehirn und alle Strukturen im Körper stark, beweglich und widerstandsfähig“.

Tanja Kinateder

2014 hat Tanja nach ihrer MS-Diagnose den Weg zum Yoga gefunden und darf heute die positiven Auswirkungen dieser jahrtausendealten Tradition weitergeben. In ihrem Studio „Kleine Auszeit – Yoga mit Herz“ lernt man schnell, dass es bei Yoga nicht darum geht, die Zehen zu berühren, sondern seine eigene Körperwahrnehmung zu verbessern.

Karin Lechner

Abteilungsleiterin Energiebeschaffung bei wattline, Fitnesstrainerin B-Lizenz, zertifizierte BodyCROSS Funktional Fitnesstrainerin und HIITup! Instructor. Für Karin ist Sport neben dem Ausgleich zum Büroalltag eine wichtige Passion. Durch Bewegung wird die Stabilität des Körpers enorm verbessert. So bleiben wir für unsere täglichen Herausforderungen fit und gesund. „Sorge dich gut um deinen Körper. Es ist der einzige Ort, den du zum Leben hast.“

01.04.2022