Industriegas

Werden Sie Teil von Deutschlands stärkster unabhängiger Einkaufsgemeinschaft für Industriegas und profitieren Sie von diesen Vorteilen:

  • exklusive Großhandelspreise für Industriegas

  • Budget- & Planungssicherheit bei den Gaskosten

  • kostenlose & monatlich kündbare Mitgliedschaft

Industriegas
Deutschlands Kundenchampions 2024 GesamtsiegerVon Kunden empfohlen 2024

Das Wichtigste in Kürze

Branchenwissen

Was ist Industriegas?

Industriegas ist ein spezieller Tarif für Industrieunternehmen mit hohem Erdgasverbrauch, der Mengenrabatte und Kosteneinsparungen bietet.

Einsparpotenzial erkennen

Wer kann Industriegas beziehen?

Unternehmen mit einem Jahresverbrauch von über 1,5 Mio. kWh oder einem mittleren Bedarf von 500 kW können Industriegas beziehen.

Gesundheit

Kann man Biogas für die Industrie beziehen?

Ja, mit wattline können Sie Biogas für die Industrie beziehen. Sie können zwischen einem Biomethananteil von 10 % oder 15 % wählen.

25.000 Mitglieder

Stärkste Einkaufs­gemeinschaft

Wir erreichen eine einzigartige Verhandlungsposition durch die Bündelung der Energiemengen (7 Mrd. kWh) unserer Mitglieder.

Stärkere Bindung

Kostenlos Mitglied werden

Der Beitritt zur Einkaufsgemeinschaft ist kostenlos. Die Mitgliedschaft kann jederzeit mit einer Frist von vier Wochen gekündigt werden.

Einsparungen

Dauerhaft bessere Energiepreise

Mit den individuellen Industriegas-Tarifen von wattline sparen Sie dauerhaft Zeit, Geld und Nerven – risikolos & so lange Sie wollen.

Was ist Industriegas?

Kurz gesagt: Industriegas ist ein spezieller Tarif für Unternehmen mit hohem Erdgasverbrauch. Es handelt sich dabei nicht um eine bestimmte Gasart, sondern um einen Mengenrabatt für Großabnehmer.

Der Industriegas-Preis ist auf den hohen Gasverbrauch von Industrieunternehmen zugeschnitten, der weit über jenem von Haushalten oder KMU liegt. Dadurch profitieren Industrieunternehmen von erheblichen Mengenrabatten und Kosteneinsparungen.

Branchenwissen

Weitere Bedeutung von Industriegas:

Industriegas ist nicht nur die Bezeichnung für günstigere Erdgastarife für Industrieunternehmen, sondern auch für alle Gase, die im großindustriellen Maßstab erzeugt oder in der Industrie verwendet werden. Dazu gehören neben Erdgas die sogenannten atmosphärischen Gase wie Stickstoff (N2) oder Sauerstoff (O2), aber auch Prozessgase wie Wasserstoff (H2) und Kohlendioxid (CO2) sowie Gase für medizinische Anwendungen. Diese Industriegase werden von Unternehmen wie Linde, Air Liquide und Air Products hergestellt.


wattline bietet Industriegas für Unternehmen ab einem Jahresverbrauch von 1.500.000 kWh an. Ab diesem Verbrauch wird ein RLM-Zähler installiert, der den Gasverbrauch alle 60 Minuten genau erfasst.

Mit dieser Methode der registrierenden Leistungsmessung (RLM) werden Lastprofile erstellt, die den Energieversorgern und -erzeugern dabei helfen, genaue Bedarfsprognosen zu erstellen und das benötigte Gas zur richtigen Tageszeit bereitzustellen. Die Lastprofile sind branchenspezifisch und werden bei der Angebotserstellung berücksichtigt.

Für KMU mit geringerem Gasverbrauch gibt es sogenannte Gewerbegas-Tarife. Der Preis richtet sich wie beim Industriestrom nach dem spezifischen Verbrauch des Unternehmens.

Wer bekommt Industriegas?

Kurz gesagt: Um Industriegas zu beziehen, muss der Jahresverbrauch eines Unternehmens über 1.500.000 kWh oder einem mittleren Bedarf von 500 kW liegen. Weitere spezielle Voraussetzungen gibt es nicht.

Dieser Jahresverbrauch markiert die gesetzliche Schwelle, ab der ein RLM-Zähler im Unternehmen installiert werden muss. Eine einheitliche Definition für Industriestrom gibt es jedoch nicht.

Zwei Personen betrachten den Preisverlauf von Strom und Gas

Wie hoch ist der Gaspreis für die Industrie?

Wie dem Monitoringbericht 2023 der Bundesnetzagentur (Seite 270 ff.) zu entnehmen ist, gibt es in Deutschland keine staatliche Regulierung der Gaspreise.

Der Gaspreis bildet sich durch den Markt und setzt sich aus vom Lieferanten beeinflussbaren Faktoren, wie unter anderem den Gasbeschaffungskosten, Vertriebskosten und der Marge, und vom Lieferanten nicht beeinflussbaren Faktoren, wie insbesondere Netzentgelten, Konzessionsabgaben und Entgelten für Messung und Messstellenbetrieb, Umlagen und Steuern zusammen.

Wie können die Preise für Industriegas vergleichbar gemacht werden?

Um die Gaspreise vergleichbar zu machen, hat die Bundesnetzagentur neben dem Verbrauch von Haushaltskunden – die mit einem Verbrauch von 20 GJ (5.556 kWh) bis 200 GJ (55.556 kWh) in die Eurostat Band II (D2) fallen – zwei weitere Verbrauchsgruppen definiert:

  • Industriekunden mit einem Verbrauch von 116 GWh/Jahr

  • Gewerbekunden mit einem Verbrauch von 116 MWh/Jahr

Aufgrund dieses durchschnittlichen Verbrauches wurden von 2013 bis 2023 Durchschnittspreise für Gewerbe- und Industriegas definiert. Laut dieser Definition der Bundesnetzagentur betrug der Industriegas-Preis am ersten April 2023 für Industrieunternehmen 7,75 ct/kWh.

Achtung bei der Interpretation von Durchschnittspreisen!

Durchschnittspreise bieten eine gute Orientierung, können aber nicht als allgemeine Berechnungsgrundlage für die Kosten von Industriegas dienen. Um den tatsächlichen Tarif zu ermitteln, müssen folgende Faktoren berücksichtigt werden:

  • Standort (wegen regionaler Netzentgelte)

  • Zeitpunkt des Vertragsabschlusses

  • Verbrauch

  • Lieferbeginn

  • Branche

  • Bonität

  • Tarifbestandteile

  • spezifisches Lastprofil (Abnahmeverhalten)

Zusätzlich sind gesetzliche Entlastungsregelungen zu beachten, die je nach Branche und Verbrauch unterschiedlich ausfallen. Deshalb finden Sie keinen Fixpreis für Industriestrom auf Vergleichsplattformen wie Verivox.

Factsheet zur Energie-Einkaufsgemeinschaft

Factsheet Energie-Einkaufsgemeinschaft Vorschau

Wie wird der Industriegas-Preis berechnet?

Kurz gesagt: Die Tarifgestaltung für Industriekunden ist komplex. Der Gaspreis für die Industrie wird auf der Grundlage der registrierenden Leistungsmessung (RLM) und individueller Verbrauchsprofile berechnet.

Diese präzisen Daten ermöglichen die Erstellung von Lastprofilen, welche die individuellen Verbrauchsmuster und die zeitliche Verteilung des Energiebedarfs eines Unternehmens berücksichtigen. Unternehmen mit einem hohen Energieverbrauch innerhalb eines kurzen Zeitraums haben oft andere Tarife als Unternehmen mit einem gleichmäßig über das Jahr verteilten Verbrauch.

Zwei Personen verfolgen den Strom- und Gaspreis

Das grenzt Industrieunternehmen zusätzlich von KMU ab

Industrieunternehmen mit einem Jahresverbrauch von mehr als 1,5 Mio. kWh (RLM-Lieferstellen) erhalten eine monatliche verbrauchsabhängige Rechnung. Sie zahlen genau das, was sie an Gas verbrauchen und schließen dafür einen individuellen Vertrag mit dem Energieversorger ab. Sie werden daher auch als Sondervertragskunden bezeichnet.

Das Gleiche gilt für Unternehmen, die Industriestrom beziehen. Hier liegt der jährliche Stromverbrauch, ab dem ein Unternehmen einen RLM-Zähler und damit Industriestrom erhält, bei 100.000 kWh.

So garantiert Ihnen wattline einen dauerhaft niedrigeren Preis für Industriegas

Unternehmen mit einem Jahresverbrauch von mindestens 1,5 Mio. kWh haben zwei Optionen, um ihren Industriegas-Preis zu berechnen und einen individuellen Tarif zu bekommen: Entweder sie verhandeln direkt mit dem Energieversorger oder sie beauftragen einen spezialisierten Energieberater wie wattline.

Mit Energiekosten von über 2 Mrd. Euro und einem Energievolumen von rund 7 Mrd. kWh sind wir die stärkste Energie-Einkaufsgemeinschaft für Strom und Gas in Deutschland. Damit verfügen wir über eine einzigartige Verhandlungsposition gegenüber Energieversorgern und -erzeugern. Wir bündeln den Energiebedarf unserer über 29.000 Mitglieder und sichern ihnen so den Zugang zu Großhandelspreisen, von denen sie profitieren können.

Werden Sie jetzt Teil unserer Gemeinschaft und lassen Sie uns den idealen Zeitpunkt für Ihren Gaseinkauf identifizieren! Die Mitgliedschaft ist kostenlos und kann jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden.

Energiekosten-Check

Finden Sie in 3 Schritten heraus, ob auch Sie von exklusiven Großhandelspreisen für Strom und Gas profitieren können.

Energiekosten-Check Vorschau

Lassen Sie uns den idealen Zeitpunkt für Ihren Vertragsabschluss identifizieren

Der Zeitpunkt des Vertragsabschlusses hat einen großen Einfluss auf die Höhe des Industriegas-Preises. Daher ist es wichtig, den optimalen Zeitpunkt zu wählen, zu dem die Gaspreise besonders niedrig sind, um einen möglichst niedrigen Tarif über die gesamte Vertragslaufzeit zu erzielen.

Zu diesem Zweck beobachten unsere Marktanalysten kontinuierlich die Entwicklungen auf den Energiemärkten sowie die wirtschaftliche und geopolitische Lage. Internationale Konflikte und politische Unsicherheiten können die Verfügbarkeit von Energie stark beeinflussen. Der Grund ist simpel: Steigt die Nachfrage und wird das Angebot knapp, steigen auch die Gaspreise für die Industrie.

Zusätzlich zum idealen Zeitpunkt definieren unsere Analysten auch die ideale Vertragslaufzeit für Ihren Gasvertrag (siehe Grafik).

Beschaffungsstrategie

Dabei gehen sie strategisch vor:

Bei steigenden Gaspreisen ist es ratsam, frühzeitig Verträge mit längeren Laufzeiten abzuschließen, um in Zeiten einer möglichen Energiepreiskrise weiterhin die notwendige Budget- und Planungssicherheit zu erhalten.

Sinken die Gaspreise hingegen, ist es vorteilhaft, kürzere Vertragslaufzeiten zu wählen, um zeitnah neue Verträge mit besseren Konditionen aushandeln zu können.

So werden Sie Mitglied

1. Mitgliedschaft

Sie werden mit Ihrer Unterschrift kostenlos Mitglied unserer Einkaufsgemeinschaft. Eine Kündigung ist jederzeit mit einer Frist von vier Wochen möglich.

2. Vertragskündigung

Wir übernehmen die Kündigung Ihres bisherigen Gasvertrags und schaffen so mehr Wettbewerb auf dem Energiemarkt.

3. Marktanalyse

Damit unsere Analysten den idealen Zeitpunkt für den Einkauf finden, beobachten sie ständig die Trends an den Energiebörsen und die geopolitische Lage.

4. Anbietervergleich

Von Ihrem bereits gekündigten Gaslieferanten & anderen Anbietern holen wir zum idealen Zeitpunkt ein Angebot ein.

5. Der beste Preis gewinnt

Gewinner ist der Anbieter mit den besten Konditionen, mit dem wir den Vertrag abschließen – nachvollziehbar & transparent.

6. Dauerhaft bessere Preise

Damit Sie dauerhaft von günstigeren Gaspreisen profitieren, führen wir diesen Prozess immer wieder automatisch für Sie durch.

Erfahrungen unserer Mitglieder

Wie finanziert sich wattline?

Da wir völlig unabhängig von Gasversorgern und -erzeugern agieren, arbeiten wir ausschließlich erfolgsabhängig. Das heißt: Wir verdienen nur, wenn Sie Geld sparen! Unser einziges Ziel ist es, für Sie Industriegas so günstig wie möglich einzukaufen und einen maßgeschneiderten Tarif auszuhandeln.

Im Erfolgsfall erhalten wir einmalig 37,5 % dieser Einsparung pro Lieferstelle. Alle weiteren Abschlüsse sind für Sie kostenlos.

Als Teil unserer Energie-Einkaufsgemeinschaft wiederholen wir diesen Prozess kontinuierlich für Sie, sobald sich der ideale Zeitpunkt für einen neuen Gasvertrag ergibt. So sichern Sie sich dauerhaft niedrige Industriegas-Preise und mehr Budget- und Planungssicherheit.

Erfolgsabhängiges Honorar

Industriegas mit garantiertem Biomethananteil

Auf Wunsch profitieren Sie von einem garantierten Biomethananteil, der dem Industriegas beigemischt wird. Im Rahmen unseres Preis- und Konditionsvergleichs beschränken wir die Auswahl der Lieferanten auf solche, die Biogasprodukte anbieten. Sie können zwischen einem Biomethananteil von 10 % oder 15 % wählen:

Biogasanlage zur Produktion von Industriegas

von führenden Verbänden und Organisationen empfohlen

Industriegas ist vielseitig einsetzbar

Erdgas wird in zahlreichen industriellen Anwendungen eingesetzt, z. B. als Rohstoff in der Chemieindustrie, als Schutzgas in der Lebensmittelindustrie oder als Energieträger in Produktionsbetrieben. Hier wird es als Brenngas für Prozesse wie Trocknen, Schmelzen und Schweißen eingesetzt.

Für Gewerbe, Handel und Dienstleistungen ist es nach wie vor der wichtigste Wärmelieferant. Auch Hotels, Büros und Krankenhäuser nutzen Erdgas für Heizung und Warmwasser.

Zu den Industriegasen zählen auch Sondergase (auch regenerative Brennstoffe) wie Bio-, Deponie-, Klär- und Grubengas. Diese Gase werden i. d. R. in Blockheizkraftwerken (BHKW) eingesetzt und bieten eine klimafreundliche Alternative zu fossilen Brennstoffen.

Beratung: überall in Ihrer Nähe

Finden Sie in 3 Schritten heraus, ob auch Sie von exklusiven Großhandelspreisen für Strom und Gas profitieren können. Wenn Sie mit dem Kostencheck ein Einsparpotenzial feststellen, dann können Sie sich von einem Energieexperten persönlich beraten lassen und in die Einkaufsgemeinschaft eintreten.

Häufige Fragen zum Thema Industriegas

  • Was bedeutet Industriegas?

    Der Begriff Industriegas hat zwei Bedeutungen. Zum einen ist Industriegas die Bezeichnung für alle Gase, die in größerem Umfang in der Industrie produziert oder eingesetzt werden. Zum anderen bezeichnet Industriegas einen speziellen Erdgastarif für Industrieunternehmen mit einem Jahresverbrauch ab 1,5 Mio. kWh. Unternehmen mit einem hohen Gasverbrauch profitieren von individuellen Industriegasverträgen und erhalten Mengenrabatte.

  • Ist Industriegas günstiger als Gas für Privathaushalte?

    Ja, Unternehmen mit einem sehr hohen Gasverbrauch erhalten Mengenrabatte und können dadurch erhebliche Kosteneinsparungen erzielen. Ab einem Jahresverbrauch von 1,5 Mio. kWh Gas gelten Unternehmen als Industriebetriebe und erhalten im Vergleich zu Gewerbe- und Privatkunden die günstigsten Gastarife.

  • Welche Voraussetzungen gibt es für Industriegas?

    Um Industriegas zu beziehen, muss der Jahresverbrauch eines Unternehmens ab 1,5 Mio. kWh liegen. Diese Verbrauchsmenge markiert die Schwelle für die Installation eines RLM-Zählers, der den Gasverbrauch detailliert – in Intervallen von 60 Minuten – erfasst. Weitere spezielle Voraussetzungen gibt es nicht​​.

  • Was kostet Industriegas?

    Der Preis für Industriegas kann nicht pauschalisiert werden, da er von individuellen Einflussfaktoren abhängt. Dazu gehören der Produktionsstandort, der Zeitpunkt des Vertragsabschlusses, der Verbrauch, der Lieferbeginn, die Branche, die Bonität des Unternehmens, die Tarifbestandteile und das spezifische Lastprofil​​.

  • Wie kann ich mit wattline Energiekosten sparen?

    Durch die Bündelung des Energiebedarfs vieler Mitglieder können Sie mit wattline Energiekosten sparen und haben eine starke Verhandlungsposition gegenüber den Energieversorgern. Die Analysten von wattline beobachten kontinuierlich den Energiemarkt, um den idealen Zeitpunkt und die beste Vertragslaufzeit zu ermitteln und verhandeln individuelle Tarife, die vorteilhafter sind als Standardangebote.

  • Welche Vorteile haben wattline-Mitglieder?

    wattline ist die stärkste unabhängige Energie-Einkaufsgemeinschaft Deutschlands. Mitglieder profitieren von folgenden Vorteilen:

    • Zugang zu exklusiven Großhandelspreisen für Strom und Gas

    • Budget- und Planungssicherheit bei den Energiekosten

    • kostenlose und monatlich kündbare Mitgliedschaft

    • permanente Beobachtung des Energiemarktes zur Bestimmung des idealen Zeitpunktes für den Vertragsabschluss

    • dauerhaft niedrige Energiepreise durch Wiederholung des Prozesses

    • einmalige Zahlung, nur bei erfolgreicher Einsparung


Bildquellen: © Wolfgang Jargstorff – stock.adobe.com