Kostenfaktor Energie im Griff?

Energiekosten sparen ohne langfristige Investitionen

Landwirtschaftliche Betriebe kämpfen be­son­ders mit der aktuellen Lage: Stei­gende Preise für Diesel, Dünger, Strom und Gas belasten ihre Wirt­schaft­lichkeit. Zu­sätz­lich drücken die Än­de­rungen der EEG-Um­lage auf die Rendite von Ein­speise­an­lagen wie Photovoltaik oder Biogas­anlagen.

Wir unterstützen betroffene Landwirte dabei, ihre Energie­kosten ohne teure In­ves­titionen dauerhaft zu senken und damit ihre Wirt­schaftlichkeit zu verbessern.

Handschlag im Sonnenuntergang

Kosten für Strom & Gas dauerhaft senken

Für jede Art der land­wirt­schaftlichen Produktion sind die Kosten für die bezogene Strom- oder Gasmenge nahezu erdrückend. Je nach Produktions­zweig sind Maßnahmen zur Steigerung der Energie­effizienz zumeist mit hohen Investitionen verbunden. Doch die steigenden Energiepreise schränken den Handlungs­spielraum deutlich ein.

Bei der aktuellen Marktlage ist die einzige Chance zur nachhaltigen Senkung der Energie­kosten der Zusam­men­schluss mit anderen Energie­ver­brau­chern zu einer Einkaufs­gemeinschaft. Durch die so entstehende Verhandlungs­macht lassen sich für jeden Einzelnen Großhandelspreise erzielen, welche er als Einzelner nie bekäme.

Von Mengeneffekten profitieren

Wir bündeln den Verbrauch unserer 25.000 Mitglieder zu einer unschlagbaren Menge: So ergeben sich 6 Mrd. kWh Energie­gemein­schafts­volumen. Das erlaubt eine einzigartige Verhand­lungs­position gegen­über den Energie­versorgern und ist der gemeinsame Weg zu exklusiven Groß­handels­preisen für Strom und Gas.

Dabei ist der Zeitpunkt für die Energie­beschaffung entschei­dend. Unsere Experten beobachten ständig den Energie­markt und die Energie­börse. Wenn wir einen günstigen Einkaufszeitpunkt für die Zukunft identifizieren, beschaffen wir auch schon mal Jahre vor Lieferbeginn.

Bauer im Rapsfeld

Keine Verlängerungsfalle

Wir betreuen die Mitglieder unserer Ein­kaufs­gemeinschaft kontinuierlich und schlie­ßen rechtzeitig und automatisch im­mer wieder einen günstigen Energie­liefer­vertrag­preis ab. So laufen sie nicht wie bei anderen Dienstleistern und En­er­gie­ver­sor­gern in eine stillschweigende Vertrags­verlän­gerung mit versteckten Mehrkosten.

Bäuerin beim Melken

Je mehr Sie einsparen, umso mehr verdienen wir

Unser Antrieb ist genau gegenteilig zu dem von Stadtwerken oder anderen Energie­versorgern: Unsere Vergütung ist abhängig von der Höhe der Einsparung, die wir für Sie erzielen und fällt nur beim ersten Abschluss an. Je mehr Sie sparen, umso mehr verdienen wir – und bis Ende des Jahres erhalten Sie die Vergütung geschenkt! Weitere Kosten gibt es bei wattline nicht: Die Mitgliedschaft ist kostenlos und monatlich kündbar.

Lachende Bauern

wattline Vergütung geschenkt

Beim Eintritt in die Einkaufsgemeinschaft bis zum 31.12.2022 verzichten wir für alle neuen Mitglieder aus der Landwirtschaft vollständig auf unsere erfolgsabhängige Vergütung.

  • Wie hoch ist die Vergütung normalerweise?

    Die einmalige Vergütung für die Energie-Einkaufsgemeinschaft ist abhängig von der Einsparung, die wir beim ersten Abschluss für Sie erzielen und beträgt normalerweise 37,5 % von der aufgedeckten Einsparung je Marktlokation. Sie bezahlen uns also nur, wenn Sie auch wirklich sparen.

    Danach entstehen Ihnen nie mehr Kosten für wattline.

    Für alle neuen Mitglieder aus der Landwirtschaft verzichten wir bis zum 31.12.22 bei Eintritt in die Einkaufsgemeinschaft vollständig auf unsere erfolgsabhängige Vergütung.

  • Was kostet wattline?

    Die Mitgliedschaft bei wattline ist kostenlos.

    Sie bezahlen lediglich eine einmalige Vergütung beim ersten Abschluss. Diese ist abhängig von der Einsparung, die wir beim ersten Abschluss für Sie erzielen.

    Für alle neuen Mitglieder aus der Landwirtschaft verzichten wir bis zum 31.12.22 bei Eintritt in die Einkaufsgemeinschaft vollständig auf unsere erfolgsabhängige Vergütung.

  • Wovon lebt wattline?

    Jeder Energieanbieter schlägt eine Marge auf den Arbeitspreis drauf. In dieser Marge ist ein gewisser Anteil für Marketing- und Vertriebskosten enthalten. Mit diesem Budget machen die Energieanbieter Werbung, um neue Kunden auf sich aufmerksam zu machen.

    Mit wattline sparen sich die Energieanbieter einen Teil ihrer Marketing- und Vertriebskosten. Davon bekommt wattline einen ganz kleinen Teil ab. Und der Energieanbieter profitiert direkt vom Kundenzuwachs durch wattline ohne teure Marketingkosten.

  • Lohnt sich dieses Angebot?

    Auf jeden Fall: Denn erst ab dem Zeitpunkt Ihres Eintrittes profitieren Sie vom Zusammenschluss mit anderen Mitgliedern. Je schneller Sie beitreten, umso schneller können die Energiemarktexperten von wattline Ihre Energiemenge zum idealen Zeitpunkt beschaffen.

Volle Transparenz bei Verbrauch und Einspeisung

Eine jederzeit aktuelle Übersicht über Energiebezug, Einspeisung und Eigen­verbrauch aus Strom­produktion mit Erzeugungs­anlagen des eigenen Betriebs ist ein zentraler Baustein in der Redu­zierung bzw. Optimierung des Energie­verbrauchs. Viele Maßnahmen zur Ver­besserung der Energie­effizienz in der Land­wirtschaft erfordern die Kenntnis des Verbrauchs- und Erzeugungs­profils. Ein solides Messkonzept und ein zertifiziertes Energie­datenmanagement nach DIN EN ISO 50001 erlauben jederzeit Einblick in die tatsächliche Verbrauchs- und Erzeugungssituation und ergeben so deutliche Mehrwerte gegenüber der Verwendung von Modell­rechnungen und repräsentativer Lastgänge.

Für jede Messsituation

Unabhängig von Ihrer Betriebsstruktur erlauben unsere modernen digitalen Strom­zähler die unabhängige Messung von Einspeise- und Bezugs­mengen sowie des Eigenverbrauchs. Im Energiedatenportal werden Betriebs­zweige und Unternehmens­strukturen flexibel dargestellt. Die dafür notwendigen Daten werden automatisch übermittelt und übersichtlich aufbereitet.

Zusammen mit unseren Partnern bieten wir auch Lösungen für Fern­wirk­technik bzw. Direkt­vermarktungs­steuerungen an.

Landwirtschaftlicher Betrieb von oben

Einsparpotenziale erkennen und nutzen

Ob Zählerstand, Vergleichs­ansichten, Trends, Autarkie­grad: Das Energie­daten­portal gibt Ihnen die nötigen Analyse­tools und Energie­berichte zur Hand, um Energie­fresser in Ihrem Betrieb zu identifizieren. So können Sie betriebliche Abläufe optimieren oder Neuanschaffung von energie­effi­zien­ten Anlagen besser planen.

Der Export von Lastprofilen erlaubt eine gezielte Energie­beschaffung durch Berücksichtigung aktueller Verbrauchs­daten. Bei wattline geht das automatisch: Sie erhalten das optimale Zusam­men­spiel von Mess­stellen­betrieb und Energie­einkauf.

Smart Energy Portal

Für die Zukunft gerüstet sein

Mit der Umsetzung des Digitalisierungs­gesetzes und dem dadurch begonnenen Smart Meter Rollout können Ihre Mess­kosten beträchtlich ansteigen. wattline bietet Ihnen als einer der wenigen wett­bewerblichen Mess­stellen­betreiber eine Preisgarantie für 8 Jahre. Das bedeutet, dass wir die Mess­preise über die gesamte Laufzeit nicht erhöhen. Im RLM-Bereich (Jahres­verbrauch über 100.000 kWh) sogar zu 100 % kostenneutral gegenüber dem grund­zuständigen Mess­stellen­betreiber.

Bauer mit Tablet im Kuhstall

Vorankommen braucht Mut, Fleiß, Beharrl­ich­keit und eine starke Gemein­schaft!

Ludwig Praml
Seniorchef der Praml Group,
zu welcher auch wattline gehört.

Ludwig Praml hat seine Söhne Harald und Martin Praml im Jahr 1999 bei der Gründung von wattline massiv unterstützt.

Ludwig Praml mit seinen Pferden

Strom- & Energiesteuern zurück­fordern

Die Strom- und Energiesteuer (Ökosteuer) wird auf Roh­stoffe wie Erdgas, Heizöl oder Flüssiggas sowie auf Strom erhoben. Betriebe aus der Land- und Forstwirtschaft sind nach den Paragraphen § 9b StromStG und § 54 EnergieStG berechtigt, die entrichteten Beiträge an Strom- und Energie­steuer bis auf einen definierten Selbstbehalt zurück­zufordern. Wenn das Unternehmen ein Energie­management­systems (EMS) eingeführt hat, sind sogar noch weitergehende Entlastungen von der Stromsteuer (Spitzen­ausgleich) möglich.

Antragsfrist nicht verpassen

Die Entlastung von der Strom- und Energiesteuer muss jährlich für das jeweilige Vorjahr beim Hauptzollamt beantragt werden. Weiter zurück kann die Entlastung nicht mehr beantragt werden.

wir unterstützen Sie jedes Jahr erneut bei der Prüfung der Anspruchs­voraus­setzungen bei der Strom- und Energiesteuer und stellen sicher, dass Sie die Antrags­frist nicht ver­passen. Die Antrag­stellung erfolgt dabei nach der jeweils gültigen Gesetzes­lage.

wattline. Die Einkaufsgemeinschaft.

Liquiditäts­scho­nende Umrüstung auf LED-Be­leuch­tung

Gerade in der Landwirtschaft ist die Beleuchtung ein wesentlicher Verbrauchs­faktor: so erfolgen oft Beleuchtungszeiten von mehr als 2.000 Stunden pro Jahr. Eine optimale Beleuchtung muss sowohl tierwohlgerecht als auch ökonomisch sein. Mit einer LED-Beleuchtung können Sie bis zu 80 % der Stromkosten für Beleuchtung einsparen und erhalten die 5 bis 10-fache Lebensdauer eines herkömmlichen Leucht­mittels.

Im Jahr 2023 greifen zudem verschiedene Verkaufs­verbote für Halogen- und Leuchtstofflampen (RoHS-Richtlinien). Eine Umrüstung auf LED-Beleuchtung lohnt sich also doppelt. Diese muss aber nicht zwingend mit hohen Investitionen verbunden sein, sondern kann liquiditätsschonend über ein Leasing finanziert werden.

Unsere Schwesterfirma PRAML Energie­konzepte rüstet Ihren Betrieb mit LED aus. Dafür benötigen Sie kein Eigenkapital, weil die Finanzierung über ein Leasing mit kurzer Amortisations­dauer erfolgt.

Die Umrüstung ist sogar förderfähig. Wir unter­stützen Sie bei der Antragsstellung. Jetzt Kosten­check ausfüllen und unver­bindlich anfragen:

LED Umrüstung Ersparnis
  • Warum wattline?

    Seit 1999 vertrauen uns mehr als 25.000 Mitglieder aus kleinen und mittleren Unternehmen die Verwaltung ihrer Energiekosten an. Unsere Energiemarktexperten beobachten ständig den Energiemarkt, um Strom- und Gaspreistiefs auszunutzen. So ermöglichen wir unseren Mitgliedern Zugang zu dauerhaft besseren Energiepreisen.

    Durch unsere stark wachsende Gemeinschaft erzielen wir am Markt bessere Preise als jedes einzelne Mitglied für sich. Dabei handeln wir stets im Interesse unserer Mitglieder. Wir sind unabhängig von Energiekonzernen und handeln eigenständig.

    Uns ist die persönliche Nähe zu unseren Mitgliedern wichtig: Unsere umfassend ausgebildeten Handels­vertreter und Gebiets­verantwortlichen im regionalen Außendienst in ganz Deutschland sind auch in Ihrer Nähe. Wir haben einen Kundenservice, kein Call Center.

  • Wie werde ich Mitglied?

    Wenn Sie sich schon sicher sind, können Sie direkt den Mitgliederantrag ausfüllen.

    Meist gibt es aber noch viele Fragen zu klären, die aus Ihrer individuelle Situation heraus entstehen. Gerne beraten wir Sie dazu bei Ihnen vor Ort. Füllen Sie zur telefonischen Terminvereinbaren einfach den untenstehenden Kostencheck aus.

Gratis Kostencheck vereinbaren

Wenige Angaben reichen aus, damit Ihnen wattline unver­bind­lich Ihr Einspar­potenzial auf­zeigen kann. Details dazu stellt Ihnen Ihr Servicepartner in einem persönlichen Telefon­gespräch vor.

Unsere Stärken – Ihr Erfolg

Seit 1999

Seit dem Startschuss zum freien Energiemarkt gestalten wir erfolgreich den Markt mit.

Mitgliederwachstum

Wir sind eine stark wachsende Gemeinschaft. Je mehr, umso bessere Preise für alle.

Kostenlos

Die Mitgliedschaft ist kostenlos. Keine Mitgliedsbeiträge. Keine Gebühren.

Unabhängig

Wir handeln unabhängig und eigenständig. Ohne Einflussnahme von Energiekonzernen.

Risikolos

Nur wenn wir Ihnen etwas einsparen, verdienen wir Ihr Lob – und ein Honorar.

Persönlich

Nähe ist uns wichtig: Wir kommen zu Ihnen und haben einen Kunden­service – kein Call Center.

Dauerhaft

Wir begleiten Sie, wenn Sie möchten, ein Leben lang und sind im Hintergrund für Sie tätig.

Idealer Zeitpunkt

Wir beobachten ständig den Energiemarkt, um Strom- und Gaspreistiefs auszunutzen.

Bessere Deals

Gemeinsam erzielen wir am Markt bessere Preise als jedes einzelne Mitglied für sich.