Wir helfen Helfern - Unsere Mitarbeiter:innen spenden für die Ukraine

Am 24. Februar sind russische Truppen in die Ukraine einmarschiert. Seit zwölf Wochen kämpfen Ukrainer:innen in ihrem Land um die Freiheit. Das Leben von Millionen von Menschen ist bedroht und die Zahl der Toten steigt jeden Tag. Auch wenn viele Ukrainer:innen fliehen konnten, harrt der Großteil der Menschen immer noch inmitten der Trümmer aus und hofft auf Frieden.

Eltern sorgen sich um ihre Kinder. Sie wissen nicht, wie sie sie vor dem Krieg in Sicherheit bringen können. Schrille Sirenen, zerstörte Wohnungen und der tägliche Kampf ums Überleben – kaum vorstellbar, dass sich dieses Leid nur etwa 1.550 Kilometer Luftlinie entfernt von uns mitten in Europa abspielt.

Auch wir möchten die Menschen in der Ukraine in diesen schwierigen Zeiten unterstützen und haben mit verschiedenen Aktionen Geldspenden für die Ukrainehilfe von ORA international Österreich gesammelt.

wattline Hausflohmarkt in Ruderting

Wir vom Marketingteam haben im April Frühjahrsputz gemacht und dabei unser Werbemittel­lager aufgeräumt. Alle Artikel boten wir eine Woche lang bei unserem Hausflohmarkt an, den wir zugunsten der Ukraine veranstaltet haben. Der Flohmarkt war für alle Mitarbeiter:innen der Praml Group offen, zu welcher neben wattline auch die Schwesterfirmen CITYWATT und PRAML gehören. „Unser Benefiz-Flohmarkt war ein voller Erfolg! Die Flohmarkt­besucher haben fleißig zugeschlagen und gespendet, so dass wir insgesamt 939,98 € eingenommen haben“, freut sich Sandra Kluge, Brand Managerin bei wattline. Besonders beliebt waren unsere wattline Honiggläser, Fußbälle und Kaffeebecher.

Zum ersten, zum zweiten und zum dritten!

So richtig spannend wurde es die Woche nach dem Flohmarkt, denn für unsere hochwertigen wattline Sneaker haben wir uns ein kleines Highlight überlegt: Eine aufregende Online-Versteigerung, bei der viele Kolleg:innen mit viel Eifer mitgeboten haben, sollte die Spendensumme nochmal um über 500 Euro erhöhen. Wir waren uns einig: Das müssen wir bald wiederholen!

Versteigerung

Versteigerung

Die Artikel, die beim Flohmarkt übrig geblieben sind, haben wir über Mitarbeiter:innen an weitere Einrichtungen verschenkt. So durften sich mehrere Kindergärten und Schulen im Landkreis Passau über Malpapier und Malfarben freuen. Die weiteren Artikel spendeten wir an die Flohmärkte von ORA international Österreich.

Hohe Spendenbereitschaft

Bei unserem Hausflohmarkt und der Versteigerung ist eine Spendensumme für die Menschen in der Ukraine zusammengekommen, die sich sehen lassen kann. Claudia Angloher, Event Marketing Manager bei wattline, hat die Aktion organisiert und ist begeistert von der hohen Spendenbereitschaft:

Unsere Mitarbeiter:innen haben beim Hausflohmarkt und der Versteigerung insgesamt 1.450 Euro gespendet! Der Erlös geht an die Ukrainehilfe von ORA international Österreich in Andorf.

Mehr zu ORA International Österreich

Als christliches Hilfswerk setzt sich ORA international Österreich weltweit für Menschen in Not ein, insbesondere für Kinder. Alle Kinder sollen ein Leben frei von Entbehrungen, Zwang und Gewalt führen, in einem geschützten Umfeld aufwachsen und durch liebevolle Erziehung und gute Bildung in eine lebenswerte Zukunft geführt werden. Was wir daran besonders schätzen: jede Spende an ORA wird 1:1 – ohne Verwaltungs­kosten – in die Projekte weitergeleitet! Denn ORA betreibt mit zahlreichen Ehrenamtlichen insgesamt vier Flohmärkte in Oberösterreich, deren Einnahmen alle Verwaltungs­kosten von ORA zur Gänze abdecken. Menschen aus der Umgebung können in den ORA-Flohmärkten ihre Sachspenden abgeben, aber auch zu günstigen Preisen Second-Hand Ware einkaufen. Was nicht verkauft werden kann, wird mit ORAs Hilfsgüter­transporten in ihre Projekte nach Osteuropa gebracht.

Am Montag, den 9. Mai, haben Claudia Angloher und Magdalena Schäufl, Junior Social Media Manager bei wattline, die Sach- und Geldspenden an ora international Österreich in Andorf übergeben. Dabei wurde es noch einmal richtig spannend, denn die Spendensumme wurde erst vor Ort verraten!

Katharina Mantler, Geschäftsführerin von ORA international Österreich, freut sich sehr über unsere Spenden: „Schon seit vielen Jahren arbeiten wir mit zahlreichen Partnern in Rumänien zusammen. Diese langjährigen Kontakte sind nun sehr wichtig für die schnelle und unbürokratische Hilfe in der Ukraine.“ Die Menschen in der Ukraine seien derzeit stark auf Lebensmittel­spenden angewiesen.

So setzt sich ORA für die Ukraine ein: https://ora-international.at/2022/05/05/ukrainehilfe/

„Doch auch wenn das Leid in der Ukraine gerade sehr präsent ist, dürfen wir die Menschen in anderen Ländern nicht vergessen“, sagt Katharina Mantler. „Der Krieg in der Ukraine hat Auswirkungen auf die ganze Welt! Beinahe all unsere Projektpartner weltweit berichten von enormen Preissteigerungen und Engpässen.“

Darum ist ORA auch weiterhin auf finanzielle & materielle Unterstützung angewiesen. Nur mit Hilfe zahlreicher Spender:innen und Helfer:innen kann die Organisation weltweit Menschen in Not unterstützen.

Dankeora

Vielen Dank für die tolle Unterstützung dieser Spendenaktion an alle Beteiligten.

Ein großes Dankeschön auch an die Geschäftsführung, die uns neben der Werbeartikel auch den Raum für den Flohmarkt, den Lieferwagen für die Übergabe der Spenden sowie die Arbeitsstunden der Mitarbeiter:innen für die Organisation der Spendenaktion zur Verfügung gestellt hat! Ohne diese Unterstützung hätten wir die Spenden nicht sammeln können!

Vor allem in dieser Zeit, wird uns bewusst, wie privilegiert wir größtenteils leben dürfen. Wir glauben an das Miteinander von Menschen und setzen uns für eine starke Gemeinschaft ein. Daher ist es uns ein großes Anliegen über unseren Horizont hinauszublicken und regelmäßig Menschen, die benachteiligt aufgewachsen sind, in Krisenregionen leben oder durch einen schweren Schicksalsschlag aus dem Leben gerissen wurden, zu unterstützen.

17.05.2022